Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Veranstaltungen

Archiv 2017:
20 Jahre Wissenschaftsstadt Darmstadt

 

 

Ob für Kinder und Jugendliche oder interessierte Erwachsene, hier finden Sie ?ffentliche Veranstaltungen rund um das Thema "Wissenschaft in und aus Darmstadt"


16. Januar, 19 Uhr: Wissenschaftstag - Energie für die Zukunft: Innovative Heizungstechnik. Neue Technologien und Markttrends. Mit Dr. Stefan Hoffmann, Viessmann Akademie, Moderation: Prof. Dr. Lothar Petry. Ort: Centralstation  http://www.centralstation-darmstadt.de/event/7307001/

6. Februar, 19 Uhr: Wissenschaftstag - Energie für die Zukunft: Kunststück Klimakommunikation. Welche informativen Strukturen machen das Klimathema so schwer vermittelbar - und wahrnehmbar? Mit Prof. Dr. Torsten Sch?fer vom Fachbereich Media, Hochschule Darmstadt, Prof. Dr. Lothar Petry. Ort: Centralstation  http://www.centralstation-darmstadt.de/event/7308001/

15. Februar, 14 Uhr: Wissenschaft für Alle - eine ?ffentliche Vortragsreihe von FAIR und GSI:
"Die Zukunft der bemannten Raumfahrt". Mit Rainer Kresken (Starkenburg-Sternwarte Heppenheim). Ort: GSI www.gsi.de/wfa


11. M?rz, 10 Uhr: Kindervorlesung: ?Der gr??te Arzneimittelschatz ist die Natur – von Schlangengift bis Arzneipflanzen“. Mit Dr. Christian Ude, Stern-Apotheke Darmstadt. Ort: H?rsaal A4 im Audimax-Geb?ude (S1 I 01) der TU Darmstadt http://buergerstiftung-darmstadt.de/aktuelle-projekte/kindervorlesungen/


15. M?rz, 14 Uhr: Wissenschaft für Alle - eine ?ffentliche Vortragsreihe von FAIR und GSI:
"Von der Forschung in die Industrie – Technologietransfer bei FAIR und GSI". Mit Tobias Engert. Ort: GSI www.gsi.de/wfa

 
23. M?rz, 19.30 Uhr:Geometrie in Aktion: Wie Roboterarme das Greifen lernen.
 
Mit Prof. Dr Harald L?w, Technische Universit?t Braunschweig.  Eine Veranstaltung im Rahmen des 20. Forums für Begabungsf?rderung in Mathematik an der Hochschule Darmstadt. Ort: Centralstation http://www.centralstation-darmstadt.de/event/7455001/

1. April, 19:30 Uhr: Science Slam Darmstadt. Wissenschaft – spannend, verst?ndlich, witzig. Wer gewinnt die "Schlacht" um den besten Vortrag? Wie beim Poetry Slam entscheidet das Publikum! Moderiert von Alex Dreppec und Axel R?themeyer. Ort: Centralstation                                        http://www.centralstation-darmstadt.de/event/7127001/


8. und 9. April, jeweils von 10 bis 17 Uhr: Mini-Mathematikum zu Gast in der IHK. Die Wanderausstellung des Mini-Mathematikum ?ffnet eine neue Tür zur Mathematik. Interaktive Exponate laden zum Ausprobieren ein und vermitteln mathematische Ph?nomene – ganz ohne Schwellenangst, dafür aber mit viel Spa?! So lernen Kinder und Jugendliche den praktischen Bezug zur Mathematik kennen und k?nnen ihre eigenen F?higkeiten spielerisch erweitern. Ort: IHK Darmstadt  www.darmstadt.ihk.de/produktmarken/aus_und_weiterbildung_channel/Berufsorientierung/Naturwissenschafliche_Bildung/Haus-der-kleinen-Forscher/Mini-Mathematikum-zu-Gast-in-der-IHK/3549820


19. April, 14 Uhr:Wissenschaft für Alle - eine ?ffentliche Vortragsreihe von FAIR und GSI: "Behandlung von Herzrhythmusst?rungen mit Kohlenstoff-Ionen". Mit Christian Graeff. Ort: GSI www.gsi.de/wfa

 

22. April, 10 Uhr: Kindervorlesung: Evolution - Anpassung an Lebensr?ume. Mit Nadja Sa? M.A. Ort: Ort: H?rsaal A4 im Audimax-Geb?ude (S1 I 01) der TU Darmstadt  http://buergerstiftung-darmstadt.de/aktuelle-projekte/kindervorlesungen/

 

22. April bis 20. Mai 2017, jeweils 10 bis 12 Uhr: MaWi am Samstag. Einblicke in die moderne Materialforschung. Die Materialwissenschaft ist eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhundert: Ob Batterien, Windr?der, Displays oder Handys, überall werden moderne Materialien eingesetzt. Mit der Veranstaltungsreihe "MaWi am Samstag" (MamS) wendet sich die Materialwissenschaft an alle, die mehr erfahren wollen über Hochleistungsmaterialien in Gegenst?nden, die uns t?glich umgeben, und die Wissenschaft dahinter. Die Veranstaltungen beginnen mit einem Vortrag zur Theorie, nach einer Pause stehen dann praktische Anwendungen im Mittelpunkt. Die fünf spannenden Veranstaltungen wenden sich an Schüler/innen der Oberstufe und Lehrkr?fte sowie alle Interessierte.Voraussetzung ist lediglich Interesse an Naturwissenschaften und/oder Mathematik und eine verbindliche Anmeldung bis zum 1.4.2017 über die Homepage. Ort: Campus Lichtwiese www.mawi.tu-darmstadt.de/materialwissenschaft/infosfrschler/mawi_am_samstag/index.de.jsp.

 

5. Mai, 15 Uhr: Wissen ist cool: Besuch im Botanischen Garten. Eine spannende Führung für die ganze Familie im Botanischen Garten der TU Darmstadt. Von A wie Agave bis S wie Stinkkohl. Dr. Stefan Schneckenburger führt Kinder ab 8 Jahren durch sein Pflanzenreich. Die Führung ist kostenfrei, Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung (bis 3. Mai). Darmstadt Marketing erhebt 3 € (erm. Kinder 2 €) als Anmelde- und Systemgebühr. www.darmstadt-tourismus.de/besuch/stadtfuehrungen.html


6. Mai, ab 10 - 14 Uhr: City-Gardenig. Bemalen von Tont?pfen und Eins?hen von Saatgut auf dem Marktplatz. www.darmstadt-tourismus.de/veranstaltungen/wissen-ist-cool-jubilaeums-edition.html

 

6. Mai, 10 Uhr:Kindervorlesung. ?Der Dschungel beginnt vor der Haustür“. Mit Katharina Schumann & Peter Werner (IWU). Ort: H?rsaal A4 im Audimax-Geb?ude (S1 I 01) der TU Darmstadt  http://buergerstiftung-darmstadt.de/aktuelle-projekte/kindervorlesungen/

 

7. Mai, 10 bis 18 Uhr (Einlass bis 17 Uhr): Das Universum im Labor: Tag der offenen Tür bei GSI und FAIR. Geheimnisse über den Aufbau und die Entwicklung des Universums lüften. Den Experimentieraufbau besichtigen, an dem erstmals das neue, nach der Stadt Darmstadt benannte Element ?Darmstadtium“ erzeugt wurde. Den Beschleunigerexperten im Hauptkontrollraum über die Schultern schauen, mit internationalen Wissenschaftlern ins Gespr?ch kommen. Den Therapieplatz anschauen, an dem eine neue Strahlentherapie im Kampf gegen den Krebs entwickelt wurde. Das Baufeld erkunden, auf dem die weltweit einzigartige Teilchenbeschleuniger-Anlage FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research) entstehen wird. Das sind nur einige Highlights, die das GSI Helmholtzzentrum und das künftige Beschleunigerzentrum FAIR beim Tag der offenen Tü pr?sentieren. Ort: GSI www.gsi.de/open-house

 

12. Mai bis 8. Oktober: Rosetta - Europas Kometenj?ger. Das Hessische Landesmuseum Darmstadt zeigt eine Ausstellung mit den Modellen der beiden Sonden "Rosetta“ und "Philae“ und beleuchtet dieses einzigartige Weltraumabenteuer. Zudem werden eindrucksvolle Meteoritenfunde pr?sentiert, die Einblick in die Zusammensetzung unseres Sonnensystems geben. Ort: Hessisches Landesmuseum Darmstadt Weltraummission Rosetta

17. Mai, 14 Uhr: Wissenschaft für Alle - eine ?ffentliche Vortragsreihe von FAIR und GSI: "Die Quantenmechaniker – Physik zum Nichtanfassen". Mit Patrick Grabitz und Sascha Vogel. Ort: GSI www.gsi.de/wfa

17. Mai,19 Uhr Passivhaus-Abend: Energieeffizienz und Erneuerbare: Wege zum Passivhaus Plus und Premium. Die Veranstalter m?chten zu aktuellen Themen im Bereich des energieeffizienten Bauens informieren und M?glichkeiten zum fachlichen Austausch bieten. Dr. Benjamin Krick vom Passivhaus Institut erkl?rt die Zusammenh?nge zwischen Energieeffizienz und Erneuerbarer Energieerzeugung, stellt die Passivhaus-Klassen vor und zeigt an Geb?udebeispielen, wie die Passivhaus Klassen Plus und Premium mit verschiedenen Geb?udetypen erreicht werden k?nnen. Ort: Passivhaus-Institut http://www.ig-passivhaus.de/index.php?page_id=374&level1_id=75

 
20. Mai, 10 Uhr: Kindervorlesung: Ich hab Durst – Warum braucht der K?rper eigentlich Wasser?“. Mit Dr. Bernd Sucké, Facharzt für Innere Medizin / Nephrologie. Ort: H?rsaal A4 im Audimax-Geb?ude (S1 I 01) der TU Darmstadt  http://buergerstiftung-darmstadt.de/aktuelle-projekte/kindervorlesungen/

2. Juni, 15.15 - 16.15 Uhr: Familien Führung durch die Ausstellung "ROSETTA - Europas Kometenj?ger". Die European Space Agency und das Hessische Landesmuseum Darmstadt pr?sentieren das einzigartige Abenteuer der Rosetta-Raumfahrtmission gemeinsam mit dem kleinen Kometenlander Philae. Die Ausstellung mit Modellen der beiden Sonden sowie dem Kometen beleuchtet dieses einzigartige Weltraumabenteuer. Zudem werden eindrucksvolle Meteoritenfunde pr?sentiert, die Einblick in die Zusammensetzung unseres Sonnensystems geben. Die Führung ist kostenfrei, Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung (bis 27. Mai). Darmstadt Marketing erhebt 3 € (erm. Kinder 2 €) als Anmelde- und Systemgebühr. Teilnehmerzahl begrenzt. www.hlmd.de/neuigkeiten/detail/news/rosetta-europas-kometenjaeger-der-vorverkauf-beginnt.html

 

 
3. Juni, 10 - 14 Uhr: Bau einer Raketenabschussrampe (8 - 12 Jahre).
 3-2-1-0: Der Countdown l?uft. Und dann: Start! Mit einem lauten "Plopp" schie?t die Rakete von der Abschussrampe. Mit TüV Hessen Kids bauen Kinder mit Alltagsgegenst?nden eine Raketenabschussrampe, von der aus mit Luftdruck die selbst gebastelte Rakete in die Luft schie?t. Rampe und Rakete dürfen mit nach Hause genommen werden. Die Teilnahme ist kostenfrei. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Ort: Marktplatz

 
3. Juni, 10 - 14 Uhr: Ideen Expo Truck - für Jugendliche. Im Juni beginnt in Hannover die gro?e IdeenExpo 2017. Vorher tourt der Ideen-Expo Truck durch ausgew?hlte St?dte in Deutschland und macht am 3. Juni auch in Darmstadt Halt. Jugendliche gehen hier auf eine Expeditionsreise, bei der sie neue Entdeckungen machen. R?tsel lüften und neue Erfindungen testen k?nnen. Eine Challenge für clevere K?pfe voller spannender und lehrreicher Aufgaben, die Emotionen und Erinnerungen hervorrufen. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Ort: Luisenplatz

10. Juni:GameDays. Serious Games (Team) Challenge mit zwei Stationen zu den Themen Bildung und Gesundheit (FG Multimedia Kommunikation der TU Darmstadt, Rundeturmstr. 10) und Mobilit?t und Tourismus (auf dem Marktplatz). An allen Stationen k?nnen bis 14.30 Uhr viele Spiele live ausprobiert werden. Letzte Startzeit zur Rallye ist 13 Uhr. Parallel zur Rallye finden am Vormittag verschiedene Workshops statt, in denen Kinder und Jugendliche in kurzer Zeit ein eigenes Spiel entwickeln k?nnen oder auch Lehrer den Einsatz von Serious Games in der Schule kennenlernen.
Die Veranstaltung ist kostenfrei! Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung für die Workshops erforderlich. www.gamedays2017.de

 
14. Juni, 14 Uhr: Wissenschaft für Alle - eine ?ffentliche Vortragsreihe von FAIR und GSI: "Ionen in Einzelhaft – Pr?zisionsexperimente mit individuellen Teilchen". Mit Wolfgang Quint. Ort: GSI www.gsi.de/wfa

 
4. August, 15 - 17 Uhr: Von der Kuh zur Kr?uterbutter. Kuhstall, Kühe und K?lber kennenlernen, Melken an der übungskuh aus Holz mit Gummieuter, leckere Butter herstellen und viel Wissenswertes über den Biobauernhof Hofgut Oberfeld erfahren. Für Kinder ab 4 Jahren, Eltern, Gro?eltern. Teilnahmebeitrag pro Person 9 €, Bezahlung in bar am Beginn der Veranstaltung. Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung per E-Mail lernort@stiftung-oberfeld.de, bitte Telefonnummer und Alter der Kinder angeben. Maximal 30 Personen. Ort: Oberfeld, Treffpunkt im Katharinenfalltorweg gegenüber vom neuen Kuhstall, an der Infotafel des Lernort Bauernhof.

5. August, 10 - 14 Uhr: Bau Dir ein Stromprüfger?t! ENTEGA pr?sentiert: Die TüV Hessen Kids bieten den Bau eines Stromprüfger?ts für Kinder zwischen 8 - 12 Jahren an. Kinder k?nnen bei dieser Veranstaltung mit Gegenst?nden aus dem Alltag ein Stromprüfger?t bauen. Daneben lernen Kinder das Grundprinzip eines Stromkreises kennen und k?nnen mit ihrem selbst gebauten Stromprüfger?t testen, welche Materialien Strom leiten. Die Teilnahme ist kostenfrei. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Ort: Marktplatz, Stand der Darmst?dter Marketing.

 
2. September, 15 - 16 Uhr: Besuch im bioversum Kranichstein. Experimente für die Samenverbreitung. "Fliegen, springen, schwimmen die Tricks der Samenverbreiter". Familienworkshop, geeignet für Kinder ab 8 Jahren. Der Familienworkshop ist kostenfrei, Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung (bis 28. August), Darmstadt Marketing erhebt 3 € (erm. Kinder 2 €) als Anmelde- und Systemgebühr.


3. September, 11 - 12 Uhr: Kindergeschichten von Barb Mehrens. Im Osten von Darmstadt lebt der kleine neugierige Teddyb?r Paulchen. Auf seinen kleinen Entdeckungsreisen trifft Paulchen die frierende Blumenelfe vom Oberfeld, hilfsbereite Platanen auf der Mathildenh?he, freche Trolle im Woog und verschnupfte Igel auf der Rosenh?he. Paulchen zu Besuch auf Datterichs Wochenmarkt - gemeinsam mit seiner Autorin Barb Mehrens und der Schauspielerin Katja Thiele, die vier Geschichten mit Begeisterung vorliest. Ort: Marktplatz, Stand der Darmstadt Marketing. 


18. September, 19 - 22 Uhr: Wissenschaftstag spezial: Cybersicherheitsforschung aus Darmstadt – Sicherheit und Datenschutz im Internet. Das Center for Research in Security and Privacy (CRISP) und seine Partner stellen sich vor. Veranstaltet von der Centralstation in Kooperation mit CRISP und dem Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung der Wissenschaftsstadt Darmstadt
Halle teilbestuhlt, freie Platzwahl, Eintritt frei! Einlass 18.00 Uhr
http://www.centralstation-darmstadt.de/event/7604001/

23. September, 19.30 -  22 Uhr: Science Slam Darmstadt. Wissenschaft mit Witz. Das Original.
Moderaton: Alex Dreppec und Axel R?themeyer. VVK 8,40 €, AK 9 €, Einlass 18.30 Uhr, Saal bestuhlt.
http://www.centralstation-darmstadt.de/event/7609001/

 

http://www.centralstation-darmstadt.de/event/7609001/28. bis 30. September: 15. Darmst?dter Jazzforum:Jazz @ 100 | Keine Heldengeschichte.
Das 15. Darmst?dter Jazzforum bietet eine lebendige Diskussion darüber, wie unser Verst?ndnis von dieser Musik, ihrer Geschichte und ihrer ?sthetik im hundertsten Geburtsjahr des Jazz gepr?gt wurde. Es wirft einen Blick auf die Tücken einer Jazzgeschichtsschreibung, die nicht nur von den gro?en Meistern aber von vielen Individualisten gepr?gt wird. Ort: Jazz Institut Darmstadt http://www.jazzinstitut.de/100_years_of_jazz/?lang=de

 

30. September,  10 – 11.30 Uhr: Kindervorlesung ?Alles Banane?! Fairer Handel schafft Perspektiven in Ecuador“
Wie sichert der Anbau von Bio-Bananen die Existenz von Bauernfamilien? Wie kommen die Früchte zu uns und wie l?uft der faire Handel konkret ab? Yhony Yanzaguano vom Bauernverband UROCAL aus Ecuadoro berichtet von seinem Leben in Ecuador und gibt einen Einblick in die Welt der Banane.
Ort: H?rsaal A4 im Audimax-Geb?ude (S1 I 01) der TU Darmstadt  http://buergerstiftung-darmstadt.de/aktuelle-projekte/kindervorlesungen/

 

4. Oktober, 19 Uhr:  Passivhaus zum Nulltarif (?) – wirtschaftliches Bauen. In diesem Vortrag werden verschiedene Hinweise zum ?konomisch und energetisch optimierten Bauen gegeben. Der vom PHI entwickelte zeitlich gestaffelte 'Sanierungsplan' gibt Handreichungen, wie man Geb?ude schrittweise energetisch optimieren kann.Ort: Passivhaus-Institut http://www.ig-passivhaus.de/index.php?page_id=374&level1_id=75

 

5. Oktober, 19 - 22 Uhr: Wissenschaftstag spezial: 50 Jahre ESOC in Darmstadt - where missions come alive! Mit ESA-Experten für Raumfahrt-Missionsbetrieb und ESA-Astronaut Thomas Reiter, Moderation: Dirk Wagner (hr-iNFO). Halle teilbestuhlt, freie Platzwahl, Eintritt frei! Einlass 18 Uhr. Veranstaltet von der Centralstation in Kooperation mit ESA/ESOC.Pr?sentiert von hr-iNFO und Echo Medien.
http://www.centralstation-darmstadt.de/event/7610001/


6. Oktober, 15 - 16 Uhr: Wetterdaten für die Welt - made in Darmstadt. Führung bei EUMETSAT, Einblick hinter die Kulissen der europ?ischen Organisation für die Nutzung meteorologischer Satelliten. Die angebotene Führung zeigt die verschiedenen Wetter- und Klimasatelliten in Originalgr??e auf dem Au?engel?nde. Die Satellitenkontrollr?ume im Geb?ude geben einen spannenden Einblick über die Aufgaben und Ziele der Organisation. Teilnahme nur mit Voranmeldung (bis 2. Oktober), Mindestalter 12 Jahre. Alle Personen ab 16 Jahren bitte einen gültigen Personalausweis mitführen! Die Führung ist kostenfrei. Darmstadt Marketing erhebt 3 € (erm. Kinder 2 €) als Anmelde- und Systemgebühr. Teilnehmerzahl begrenzt.


7. Oktober, 10 - 14 Uhr: Herbst Bastelstation für Kinder. Kürbisse bemalen, Bl?tterbilder anfertigen, Spa? haben. Ort: Marktplatz, Stand der Darmstadt Marketing.

 
Herbstferien 2017: Ferien im Labor
Die Materialwissenschaft an der TU Darmstadt bietet Schülerinnen und Schülern der Q-Phase in den Herbstferien vom 9. Oktober bis 20. Oktober 2017 die M?glichkeit, als Praktikantin bzw. Praktikant an wissenschaftlichen Projekten in Fachgebieten der Materialwissenschaft mitzuarbeiten und so Einblick in aktuelle materialwissenschaftliche Forschung zu erhalten.
Voraussetzung für eine Besch?ftigung sind Leistungskurse in Naturwissenschaften wie Mathematik, Physik oder Chemie sowie Interesse an naturwissenschaftlichen Fragestellungen. Das Praktikum dauert zwei Wochen, die Arbeitszeit betr?gt 40 Stunden pro Woche und wird mit dem gesetzlichen Mindestlohn vergütet. Die Schüler erhalten bei erfolgreicher Teilnahme ein Zeugnis.
Bewerbungen sind bis zum 5. Juli 2017 m?glich. Information und Online-Bewerbung: www.mawi.tu-darmstadt.de/

23. Oktober, 19 - 21 Uhr: Wissenschaftstag - Energie für die Zukunft: Windkraft in der ?ffentlichkeit. Mit Prof. Dr. Torsten Sch?fer, Moderation: Prof. Dr. Lothar Petry. Veranstaltet von der Hochschule Darmstadt und dem ENTEGA NATURpur Institut in Kooperation mit der Centralstation und der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Halle teilbestuhlt, freie Platzwahl. Eintritt frei! Einlass 18 Uhr.
http://www.centralstation-darmstadt.de/event/7611001/

 

25. Oktober: Wissenschaft für Alle - eine ?ffentliche Vortragsreihe von FAIR und GSI: "Das Universum im Labor – Einblick in das Bauprojekt FAIR". Mit J?rg Blaurock, Technischer Gesch?ftsführer FAIR und GSI.
www.gsi.de/wfa


28. Oktober, 10 – 11.30 Uhr: Kindervorlesung ?Licht und Natur - Was uns Regenb?gen und Seifenhaut über Licht verraten“.
Jeden Morgen machen wir die Augen auf und sehen … Licht und Farben. Aber woher kommen die Farben? Warum ist der Regenbogen so bunt? Und warum sind Seifenh?ute und ?lflecken farbig? Mit ein paar Experimenten m?chte Prof. Dr. Thomas Walther von der  TU Darmstadt Antworten zu diesen Fragen zeigen. Ort: H?rsaal A4 im Audimax-Geb?ude (S1 I 01) der TU Darmstadt  http://buergerstiftung-darmstadt.de/aktuelle-projekte/kindervorlesungen/

3. November, 15 -16 Uhr: Besuch des HEAG Depots am B?llenfalltor. Gut 45 Millionen Fahrg?ste nutzen pro Jahr die Stra?enbahnen und Busse der HEAG mobilo. Doch wie sieht es hinter den Kulissen eines Verkehrsunternehmens aus? Wir werfen einen Blick in die Werkst?tten der HEAG mobilo am B?llenfalltor und lassen uns bei einem Rundgang über das Betriebsgel?nde erkl?ren, wie Busse und Bahnen die vielen Menschen tagt?glich transportieren. Familienführung, geeignet für Kinder ab 8 Jahren. Die Führung ist kostenfrei, Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung (bis 29. Oktober). Darmstadt Marketing erhebt 3 € (erm. Kinder 2 €) als Anmelde- und Systemgebühr. Teilnehmerzahl begrenzt.


10. bis 12. November: Tage der offenen Tür im Passivhaus:. Bundes- und weltweit k?nnen Interessente die Passivhaus H?user (sowohl Wohn- als auch Nichtwohngeb?ude) besichtigen.
http://www.ig-passivhaus.de/index.php?page_id=157&level1_id=75

 


11. November, 10 – 11.30 Uhr: Kindervorlesung ?Elemententstehung im Universum“.
Wir, die Tiere und Pflanzen und alles um uns herum bestehen aus winzigen Bausteinen. Manche dieser Bausteine sind sehr leicht, wie das Gas Helium, das Luftballons zum Schweben bringt. Andere Bausteine sind deutlich schwerer, wie die Metalle Eisen, Silber und Gold. Die leichten Bausteine sind fast so alt wie unser Universum, w?hrend die schwereren über viele Milliarden Jahre in Sternen zusammengebaut wurden. Woraus bestehen wir und wo kommt das her? Referentin: Dr. Kathrin G?bel, Goethe Universit?t Frankfurt. Ort: H?rsaal A4 im Audimax-Geb?ude (S1 I 01) der TU Darmstadt  http://buergerstiftung-darmstadt.de/aktuelle-projekte/kindervorlesungen/

 

15. November: Wissenschaft für Alle - eine ?ffentliche Vortragsreihe von FAIR und GSI: "Was verhagelt die Wettervorhersage?". Mit Bodo Ahrens, Goethe-Universit?t Frankfurt
www.gsi.de/wfa 

 

 

25. November, 10 – 11.30 Uhr: Kindervorlesung ?Von Dinosauriern und Farnb?umen: Warum Aussterben zum Leben geh?rt“.Zur Evolution der Lebewesen geh?rt immer auch das Aussterben: So sind viele Gruppen – und bei weitem nicht nur die Dinosaurier - von der Erde verschwunden. Warum ist das so und was bedeutet dieses Aussterben für das Leben? Warum gibt es Zeiten, in denen besonders viele Organismen aussterben? Diesen Fragen wird Dr. Stefan Schneckenburger von der TU Darmstadr nachgehen. Ort: H?rsaal A4 im Audimax-Geb?ude (S1 I 01) der TU Darmstadt  http://buergerstiftung-darmstadt.de/aktuelle-projekte/kindervorlesungen/

 

4. bis 6. Dezember: Wissenswerte – Fachkongress für Wissenschaftsjournalismus. Ort: darmstadtium. www.wissenswerte-bremen.de

 

5. Dezember: Wissenswerte Digitalstadt:Was macht Darmstadt zur Digitalstadt? Wie ist die Stadt für diese Herausforderung aufgestellt und welche Projekte stehen im Mittelpunkt?
15 bis 16.30 Uhr: Er?ffnung durch Oberbürgermeister Partsch / Expertenrunde und aktuelle Projekte
16.30 bis 18.30 Uhr: Wissenschaft made in Darmstadt. Besuchen Sie den WissensCampus auf der Wissenswerte.
Eintritt frei. Ort: darmstadtium

7.  Dezember:  Wissenschaft für Alle - eine ?ffentliche Vortragsreihe von FAIR und GSI:
Im Gedenken an Fritz Bosch: "Vom Targetrad zum Federkiel". Lesung aus dem gemeinsamen Buchprojekt der Literaturgruppe Poseidon mit Wissenschaftlern von FAIR und GSI. www.gsi.de/wfa


 9. Dezember, 10 – 11.30 Uhr: Kindervorlesung ?Lebensmittel – was ist drin und h?lt uns gesund?“.  Wir gehen den Lebensmitteln auf die Spur: Was ist drin im Apfel? Warum macht uns die St?rke stark? Sind alle Zucker gleich? Welcher Unterschied besteht zwischen trübem und klarem Apfelsaft? Diesen und weiteren Fragen wird Dr. Christa Jansen von der Merck Schulf?rderung nachgehen. Ort: H?rsaal A4 im Audimax-Geb?ude (S1 I 01) der TU Darmstadt  http://buergerstiftung-darmstadt.de/aktuelle-projekte/kindervorlesungen/

 

Wichtige Mitteilung
×

Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Aufgrund der aktuellen Situation durch die Ausbreitung des Covid-19-Virus sind alle Stadth?user bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Die ?mter und Verwaltungsstellen arbeiten in ver?nderter Arbeitsorganisation weiter und sind per Mail oder telefonisch erreichbar. In dringenden F?llen k?nnen über diese Kommunikationswege pers?nliche Termine vereinbart werden.


Für das Standesamt: 
Alle vereinbarten (Trau-)Termine bleiben bis auf weiteres bestehen.

汤姆叔叔网站