Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Aktuelles

Grube Prinz von Hessen - Badebetrieb geschlossen

Der beliebte Badesee ist aufgrund der Corona-Pandemie derzeit zum Baden gesperrt.
Es gibt daher keine Badeaufsicht und auch keine Toiletten.
Das Verbot wird durch Landes- und Kommunalpolizei überwacht.

Blühende Grünfl?chen

Seit zwei Jahren wandelt das Grünfl?chenamt mehrere Rasenfl?chen in Wiesen und Blühfl?chen um, zur F?rderung eines m?glichst breiten Artenspektrums. Im Rahmen der "25 Schritte zur Biologischen Vielfalt" sind an vielen Stellen im Stadtgebiet verschieden gro?e Blühfl?chen entstanden.
Derzeit erfreuen sich die Bev?lkerung und Insekten an den blühenden Wiesen in einigen Parks, Grünzügen und auch am Stra?enrand.

Stellvertretend hier Bilder aus der Albert-Schweitzer-Anlage und der Havelstra?e.

Das Erscheinungsbild ist von Fl?che zu Fl?che sehr unterschiedlich. Das liegt haupts?chlich an der verwendeten Saatgutmischung. Auch der Boden, die Beschattung und die unerwünschte Nutzung als Spiel- und Liegewiese k?nnen das Wachstum der Pflanzen beeinflussen. Der Zeitpunkt der Aussaat ist ebenfalls entscheidend: eine Aussaat im Frühjahr hat es schwer, bei Trockenheit zu keimen. Dagegen profitiert eine Herbstsaat von der Feuchtigkeit des Winters, und zudem ben?tigen manche Samen den Frost zum Keimen.

Das Grünfl?chenamt wird auch künftig weitere blühende Fl?chen anlegen: als aktive Ma?nahme zum Schutz und zur Entwicklung von Flora und Fauna, um z.B. den deutlichen Rückgang von Insekten aufzuhalten.

Tierische Rasenm?her im Bürgerpark

Auch in diesem Jahr grasen wieder Schafe im Bürgerpark. Derzeit fressen sich die Schafe von Tabea Meischner in Kooperation mit dem Grünfl?chenamt beim Hochzeitshügel satt. Bald werden sie weiterziehen. Ein sch?ner Anblick und gelebte ?kologie obendrein.

Die harmlosen Raupen der Gespinstmotte verhüllen derzeit Str?ucher und B?ume

Derzeit sieht man viele B?ume und Str?ucher, die von spinnennetzartigen Gespinsten überzogen sind. Die Stadtverwaltung erreichen immer wieder Anrufe besorgter Bürger, die befürchten, hierbei k?nne es sich um Gespinste des Eichenprozessionsspinners handeln, dessen Brennhaare allergische Reaktionen hervorrufen k?nnen. Doch in den meisten F?llen handelt es sich lediglich um die harmlose, allerdings sehr auff?llige Gespinstmotte.

Die Raupen der Gespinstmotte bilden im Frühjahr Gespinste aus, die ganze B?ume oder Str?ucher überziehen k?nnen. Die Geh?lze werden anschlie?end teilweise komplett kahl gefressen. Die Gespinste finden sich an unterschiedlichen Geh?lzarten, vor Allem Traubenkirsche, Wei?dorn, Pfaffenhütchen, aber auch Obstb?ume k?nnen betroffen sein. Für den Menschen sind diese Raupen vollkommen ungef?hrlich und auch die Geh?lze tragen in der Regel keinen Schaden davon, da sie im Juni mit dem Johannistrieb erneut austreiben. Daher finden von Seiten der Stadt keine Bek?mpfungsma?nahmen gegen die Raupen der Gespinstmotte statt.

Anders verh?lt es sich mit den Nestern der Eichenprozessionsspinnerraupen. Diese findet man nahezu ausschlie?lich an Eichen. Derzeit befinden sich die Raupen noch überwiegend in den oberen Kronenbereichen der B?ume. Jedoch wandern sie im Laufe des Frühjahrs/Sommers weiter nach unten. Ab Ende Mai, Anfang Juni kann man auch im unteren Stammbereich an befallenen B?umen Nester entdecken. Diese haben jedoch, anders als bei der Gespinstmotte, keine netzartige Struktur, sondern sind sehr kompakt gehalten und beinhalten die H?utungsreste der Raupen.

Da die Haare der Eichenprozessionsspinnerraupen bei Kontakt allergische Reaktionen ausl?sen k?nnen, werden derzeit Eichen auf vielen st?dtischen Grundstücken zur Bek?mpfung prophylaktisch behandelt. Weitergehende Informationen zum Eichenprozessionsspinner erhalten Sie hier.

Wegesanierung Ludwig-Engel-Weg Rosenh?he

Das Grünfl?chenamt erneuert die Zufahrt zur Rosenh?he.

Die Ma?nahme steht kurz vor dem Ende:
Entlang des unteren Ludwig-Engel-Weges werden Ende Mai noch Schutzgel?nder eingebaut und dann die Pflasterungen für die B?nke erneuert.
Im Anschlu? daran werden auch wieder B?nke aufgestellt.

Sanierung des Platanenhains

Der Magistrat hat entschieden, den Platanenhain auf der Mathildenh?he zu sanieren. Die B?ume sind teilweise in einem schlechten Zustand. Die Gründe hierfür haben Gutachter untersucht. Deren Erkenntnisse und das Vorgehen bei der Sanierung wurden in einer Bürgerinformation vorgestellt.
Hier steht die Pr?sentation zum Herunterladen bereit (pdf, 4MB), sowie als link der Beschlu? des Magistrates  mit den ausführlichen Gutachten.

Habitatb?ume im Herrngarten

Im Herrngarten hat das Grünfl?chenamt 4 absterbende B?ume als sogenannte Habitatb?ume erhalten und eingez?unt.
Die Linden im süd?stlichen Teil des gr??ten Stadtparkes sind krank und bruchgef?hrdet. Sie sind ungef?r 100 Jahre alt, die St?mme hohl und von vielen Pilzen befallen. Eigentlich ein klarer Fall für die Kettens?ge, um die Geh?lze zu entfernen.
Doch nicht so im Herrngarten und in Zeiten von Klimawandel und Artensterben:
Die Stadt Darmstadt erh?lt die B?ume als Lebensraum für Tiere und andere Organismen. Denn gerade im absterbenden Zustand werden vielen Insekten, anderen Tieren und Mikroorganismen besondere Lebensr?ume (Biotope, Habitate) geboten. So k?nnen Spechth?hlen, Risse und Spalten oder sonstige Stamm- oder Rindenverletzungen besiedelt werden.
Das ist ein aktiver Beitrag zur Biodiversit?t in unserer Stadt und zum Arten- und Naturschutz.

Hier lesen Sie den kompletten Artikel.

Werbefilm zur Ausbildung im Grünfl?chenamt

Wir suchen Auszubildende zum G?rtner/ zur G?rtnerin der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau. Mit diesem Film (youtube-Video) wecken wir die Neugier auf den vielf?ltigen Beruf.

Grünzug im Edelsteinviertel Baugebiet O 17

Die hier gezeigten Pl?ne (pdf; 5 MB)  des Grünfl?chenamtes zum Grünzug im Edelsteinviertel wurden am 13.November 2018 vorgestellt.
Anregungen, Ideen und Erg?nzungen sind weiterhin erwünscht,
z.B. zu weiteren Spielm?glichkeiten für Kinder von 7-12 Jahren,
zu Bepflanzungen (Baumarten) oder
zu anderen Punkten der Ausstattung und Gestaltung des Grünzugs.

Anregungen und Ideen zum Grünzug entlang der Bahn konnten bis 18.Januar 2019 eingereicht werden. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2019 erneut vor Ort vorgestellt und mit den Anwohnern er?rtert.

Biodiversit?t in Grünanlagen

Das Grünfl?chenamt hat in den letzten Jahren auf mehreren Fl?chen die biologische Vielfalt (Biodiversit?t) gesteigert. Zur Erh?hung der Pflanzenarten wurden blühende Staudenbeete angelegt (z.B. Wendelstadtanlage, Mina-Rees-Stra?e, Herrngarten) oder Rasen in Wiesen mit blühenden Kr?utern umgewandelt (z.B. Prinz-Emil-Garten, Havelstra?e). Dadurch werden verschiedene Insekten oder andere Kleintiere angelockt. Die Auswirkungen sind zum Teil sofort sichtbar, unterliegen aber immer einem Wandel. Gerade auf den Wiesen wird sich die Pflanzengesellschaft von Jahr zu Jahr ver?ndern.

In den folgenden Broschüren stellen wir Ihnen unsere Aktionen in den jeweiligen Grünanlagen kurz vor:
Staudenfl?chen  (pdf; 12 MB) bzw.
Wiesen  (pdf; 10 MB).
Zur Steigerung der Biodiversit?t sind weitere vielf?ltige Schritte geplant, die wir stetig umsetzen.

Grunds?tzliches und weitere Ma?nahmen der Biodiversit?ts-Strategie in Hessen hat das Hess. Umweltministerium  zusammengestellt.

Kiesbeete in Darmstadt

Kiesbeete liegen in der modernen Beetgestaltung momentan voll im Trend.
Auch das Grünfl?chenamt legt viele neue Staudenbeete in dieser Bauweise an. Leider sieht man aber auch verst?rkt Kies- und Schotterfl?chen, auf denen nur wenige und oft unpassende Pflanzen ein kümmerliches Dasein fristen. Wir geben Tipps und zeigen an Beispielen, wie abwechslungs- und blütenreich Kiesbeete gestaltet werden k?nnen (pdf; 5 MB).

Sonnendeck am Brentanosee

Es tut sich was in Kranichstein. 

Der Bau des Sonnendecks am Brentanosee wurde fertiggestellt. Neben der Umgestaltung der Bartningstra?e zum neuen Stadtteilplatz und der Umsetzung des Pflegekonzeptes '?ffentlicher Raum' als wegweisende und die Stadtteilidentit?t f?rdernde Projekte, ist ein weiteres wichtiges Anliegen der Stadtteilbev?lkerung, die Wasserlage des Stadtteils imagebringender zu inszenieren und nutzbarer als bislang zu gestalten, realisiert worden. 

Das neue Sonnendeck unterhalb des Café Chillmo und direkt am See liegend  l?dt im Zusammenwirken mit dem vorhandenen Plateau zum Verweilen ein und erm?glicht neue Qualit?ten des Aufenthalts mit Blick auf den See. 

Erfreulicherweise konnten die Arbeiten noch vor der gro?en 50-Jahr-Feier des Stadtteils Kranichstein fertiggestellt werden.

Am Montag, den 28. Mai 2018 wird nun das ?Sonnendeck am Brentanosee“ als neues Kleinod in Kranichstein durch die beiden Dezernentinnen Frau Dr. Barbara Boczek und Frau Barbara Akdeniz offiziell der ?ffentlichkeit freigegeben und im Rahmen einer kleinen Feierlichkeit eingeweiht. 

Details zur Planung und Bauausführung entnehmen Sie bitte der Rubrik ?Grüne Pl?tze“.

Sanierung der Wendelstadtanlage

Die grundhafte Wegesanierung durch das Grünfl?chenamt ist abgeschlossen. Ende Oktober 2017 wurde der Umbau mit der Beschichtung der Asphaltdecke fertiggestellt.
Die Anlage von der Bartningstra?e bis hoch zur Parkstra?e sieht dadurch komplett anders aus.
Grund der überarbeitung waren abgenutzte Wege, Ausspülungen und matschige Wege im unteren Bereich. Die ehemals wassergebundenen Wege wurden in Asphalt neu gebaut und mit einer feinen Kiesschicht veredelt. Dadurch ist der neue Belag griffig und Jahrzehnte lang nutzbar.

Die Gesamtanlage wurde durch eine ca.100 m2 gro?e Staudenpflanzung an der Parkstra?e aufgewertet. Sie wurde von den Auszubildenden des Grünfl?chenamtes geplant und angelegt. Heimische Stauden werden in den n?chsten Jahren mit ihrer Blütenfülle vielen Insekten Nahrung bieten und Spazierg?nger erfreuen.

Pflanzbeet Parkstra?eVerbindungsweg zur Bartningstra?eSteilstück der oberen WendelstadtanlageZustand vor der Sanierung - Anschlu? zur Parkstra?eZustand vor der Sanierung - Anschlu? ZimmermannwegZustand vor der Sanierung - oberes SteilstückZustand vor der Sanierung - Verbindungsweg zur Bartningstra?eZustand vor der Sanierung - Verbindungsweg zur Bartningstra?eDie Umbauarbeiten sind in vollem GangeDie Umbauarbeiten sind in vollem GangeDie Umbauarbeiten sind in vollem GangeDie Umbauarbeiten sind in vollem GangeDie Umbauarbeiten sind in vollem GangeDie Umbauarbeiten sind in vollem GangeDie Wendelstadtanlage hat nun einen frischen AsphaltbelagDie Wendelstadtanlage hat nun einen frischen AsphaltbelagDie Wendelstadtanlage hat nun einen frischen AsphaltbelagDie Wendelstadtanlage hat nun einen frischen AsphaltbelagDie Wendelstadtanlage hat nun einen frischen AsphaltbelagDie Beschichtung wird vorbereitet ...... und aufgetragen... und aufgetragenDie Beschichtung ist fertigDie Beschichtung ist fertigDie Beschichtung ist fertigDie Beschichtung ist fertigDie Beschichtung ist fertigDie Beschichtung ist fertigDie Beschichtung ist fertig

Landesgartenschau 2022

Den neuesten Stand zur Abplanung und den laufenden Planungsprozessen finden Sie hier.

Kontakt

Grünfl?chenamt

Kein barrierefreier Zugang vorhanden. Wir ermöglichen bei Bedarf gerne einen Termin in barrierefrei zugänglichen Räumen.

Telefon: 0615113-2900 Fax: 0615113-2932 E-Mail: [email protected]

?ffnungszeiten

Wochentag  
Montag bis Freitag;Termine nach Vereinbarung
Wichtige Mitteilung
×

Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Aufgrund der aktuellen Situation durch die Ausbreitung des Covid-19-Virus sind alle Stadth?user bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Die ?mter und Verwaltungsstellen arbeiten in ver?nderter Arbeitsorganisation weiter und sind per Mail oder telefonisch erreichbar. In dringenden F?llen k?nnen über diese Kommunikationswege pers?nliche Termine vereinbart werden.


Für das Standesamt: 
Alle vereinbarten (Trau-)Termine bleiben bis auf weiteres bestehen.

汤姆叔叔网站