Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Neubau Brücke Rheinstra?e

Neubau Brücke Rheinstra?e (B 26)

Das vorhandene Brückenbauwerk der Wissenschaftsstadt Darmstadt (BW-Da 107) stammt aus dem Jahr 1910 bis 1912. Im Zuge der Streckenelektrifizierung 1955 wurde der überbau angehoben und die Unterbauten erh?ht. Im Bereich der Brücke besteht eine Absenkung der Oberleitung, die am Brückenbauwerk befestigt (abgespannt) ist.

Das Brückenbauwerk ist gem?? den Brückenprüfungen in seiner Dauerhaftigkeit, Verkehrssicherheit und Standsicherheit eingeschr?nkt bewertet (Zustandsnote 3,5) und ist deshalb mittelfristig durch einen Neubau zu ersetzen.

Eine technisch sinnvolle Sanierung der vorhandenen 3-Feld Brückenkonstruktion ist aufgrund der Sch?den an der Bausubstanz nicht m?glich.

Hinzu kommt die geringe nutzbare Fahrbahnbreite von 2+2 Fahrspuren einschlie?lich der im Fahrbahnbereich mitgeführten Stra?enbahngleise und die nicht mehr dem DB-Regelwerk entsprechenden lichten H?hen der unterführten elektrifizierten Gleisanlagen und der lichten Abst?nde zu den Widerlagern und Pfeilern.

Es ist daher vorgesehen, die bestehende Rheinstra?enbrücke abzubrechen und durch einen Ersatzneubau zu ersetzen.

Mit dem Ersatzneubau werden einerseits die Defizite des Bauwerkes unter Berücksichtigung der erh?hten Tragf?higkeitsanforderungen entsprechend der aktuellen Normung (Eurocode) beseitigt. Zudem wird das neue Brückenbauwerk den heutigen und zukünftigen verkehrlichen Anforderungen angepasst (3 Spuren stadtausw?rts, 2 Spuren stadteinw?rts, besonderer Bahnk?rper in Fahrbahnmitte für Stra?enbahn und Bus) und der Querschnitt der bestehenden Brücke verbreitert.

Die lichte H?he über den DB Gleisen soll auf 5,70 m erh?ht werden, so dass die Oberleitungen der DB vom Brückenbauwerk abgekoppelt werden kann.

Stand: 07.03.2018

Ansprechpartner

Thomas Emig

Stra?enverkehrs- und Tiefbauamt

Telefon 06151 - 132714

e-mail: [email protected]

Wichtige Mitteilung
×

Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Aufgrund der aktuellen Situation durch die Ausbreitung des Covid-19-Virus sind alle Stadth?user bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Die ?mter und Verwaltungsstellen arbeiten in ver?nderter Arbeitsorganisation weiter und sind per Mail oder telefonisch erreichbar. In dringenden F?llen k?nnen über diese Kommunikationswege pers?nliche Termine vereinbart werden.


Für das Standesamt: 
Alle vereinbarten (Trau-)Termine bleiben bis auf weiteres bestehen.

汤姆叔叔网站